Steuernews

02.09.2013
Im Regelfall gilt bei der Umsatzsteuer die Besteuerung nach vereinbarten Entgelten (Soll-Besteuerung). Das bedeutet, dass die Umsatzsteuerschuld nach Ablauf des Umsatzsteuer-Voranmeldungszeitraums entsteht, in dem die Lieferungen oder sonstigen...weiter
12.01.2016
Erhält ein Arbeitnehmer eine Abfindung, kann diese Zahlung einem ermäßigten Einkommensteuersatz unterliegen, wenn sie zu einer Zusammenballung von Einkünften führt. Dies setzt in der Regel voraus, dass die Abfindung in einem einzigen...weiter
14.04.2009
Erhält ein Arbeitnehmer eine Abfindung für die vorzeitige Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses, so kann diese ermäßigt besteuert werden (sog. Fünftelungsregelung). Dies setzt u.a. voraus, dass es im Jahr der Zahlung zu einer Zusammenballung von...weiter
17.05.2016
Außerordentliche Einkünfte wie Abfindungen und Entlassungsentschädigungen unterliegen einem ermäßigten Einkommensteuersatz. Der Steuergesetzgeber will so Progressionsnachteile ausgleichen, die ein entschädigungsbedingt erhöhtes Einkommen bei...weiter
16.12.2015
Anteilseigner einer Kapitalgesellschaft können die abgeltende 25%ige Besteuerung ihrer Gewinnausschüttungen „abwählen“ und zur mitunter günstigeren tariflichen Besteuerung samt Anwendung des Teileinkünfteverfahrens wechseln, sofern siemindestens 25 %...weiter
16.02.2009
Bis einschließlich 2004 wurden Altersrenten aus der gesetzlichen Rentenversicherung sowie aus berufsständischen Versorgungswerken nur mit dem sog. Ertragsanteil besteuert. Der steuerpflichtige Teil der Rente war meist relativ gering, bei Rentenbeginn...weiter
28.09.2018
Sofern Sie als Arbeitnehmer eine Abfindung für die Auflösung Ihres Arbeitsverhältnisses erhalten, unterliegt diese Zahlung häufig einem ermäßigten Einkommensteuersatz. Hierdurch werden Progressionsnachteile abgemildert, die durch das Zusammentreffen...weiter
03.06.2015
Seit 2009 dürfen Kapitalanleger bei ihren Einkünften aus Kapitalvermögen nicht mehr die tatsächlich entstandenen Werbungskosten (z.B. Depotgebühren) abziehen, sondern nur noch den Sparerpauschbetrag von 801 € (bei Zusammenveranlagung: 1.602 €). Wer...weiter
18.10.2014
Verliert ein Arbeitnehmer seinen Arbeitsplatz und erhält er von seinem Arbeitgeber eine Abfindung, unterliegt diese Zahlung im Regelfall einem ermäßigten Einkommensteuersatz.Hinweis: Der Gesetzgeber will über diese Vergünstigung Progressionsnachteile...weiter
14.09.2009
Ein Arbeitnehmer erhielt von seinem Arbeitgeber eine einmalige Teilabfindung dafür, dass er sich mit einer Reduzierung der wöchentlichen Arbeitszeit einverstanden erklärte. Die Abfindung ist nicht ermäßigt zu besteuern, da das zugrunde liegende...weiter