Steuernews

31.10.2011
Wann ein von einem Landwirt hinzuerworbenes verpachtetes Grundstück zu dessen Betriebsvermögen gehört, kann insbesondere wichtig sein, wenn eine Rücklage nach § 6 b EStG aus Verkauf eines anderen Grundstücks darauf übertragen werden soll. Der...weiter
14.03.2008
Schenken z.B. Eltern einem Kind ein Grundstück, bei dem sie sich den Nießbrauch vorbehalten, wird nach dem derzeitigen Erbschaftsteuerrecht der Wert des Nießbrauchs nicht von dem Wert des Grundstücks abgezogen. Vielmehr wird die Steuer, soweit sie...weiter
14.08.2009
Führt ein Erbe zu Lebzeiten des Erblassers Baumaßnahmen an einem Haus des Erblassers im Hinblick auf die zu erwartende Erbschaft aus, mindern die Baumaßnahmen den Wert des Erbes. Nach diesem geringeren Wert bemisst sich bei Eintritt des Erbfalls die...weiter
15.08.2011
Bei Erwerb eines Grundstücks im Wege der Zwangsversteigerung ist wichtig, ob Kosten des Erwerbers zu den Anschaffungskosten des ersteigerten Grundstücks gehören oder zu den sofort absetzbaren Werbungkosten oder Betriebsausgaben. Soweit die...weiter
05.10.2018
Wenn ein Ehegatte stirbt und der überlebende Ehegatte das gemeinsam bewohnte Familienheim erbt, ist dieses unter gewissen Voraussetzungen von der Erbschaftsteuer befreit. Der Wert des Familienheims und die Größe des Grundstücks sind dabei...weiter
20.05.2010
Die Grunderwerbsteuer bemisst sich nach der Gegenleistung. Als solche gilt bei einem Kauf der Kaufpreis einschließlich der vom Käufer übernommenen sonstigen Leistungen und der dem Verkäufer vorbehaltenen Nutzungen. Grundsätzlich kann eine...weiter
16.03.2009
Die Eigentümerin eines Grundstücks hatte zugunsten eines Unternehmens ein Ankaufsrecht im Grundbuch eintragen lassen. Danach konnte das ankaufsberechtigte Unternehmen innerhalb einer Frist verlangen, dass die Eigentümerin einen Kaufvertrag mit ihr zu...weiter
15.10.2008
Die Finanzverwaltung hat ihre Auffassung zu den umsatzsteuerlichen Folgen der Entnahme eines Grundstücks geändert. Entnahme kann z.B. die Überführung in das Privatvermögen sein oder eine Übertragung des Grundstücks auf Angehörige aus privatem Anlass....weiter
23.09.2010
Zahlt ein Unternehmer für ein Grundstück oder ein anderes Wirtschaftsgut bewusst einen Preis, der über dem Verkehrswert liegt (Überpreis), rechtfertigt dies in der Regel keine Teilwertabschreibung. Auch in diesem Fall gilt die Vermutung, dass der...weiter
08.09.2018
Wenn man als Privatperson innerhalb von zehn Jahren ein Grundstück erwirbt und wieder veräußert, dann muss man auf einen eventuellen Gewinn Einkommensteuer zahlen bzw. einen eventuellen Verlust bei künftigen privaten Veräußerungsgewinnen zur...weiter