Steuernews

03.01.2012
Darf ein Arbeitnehmer ein Kfz des Arbeitgebers nur für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte benutzen, nicht für Privatfahrten, ist grundsätzlich kein Vorteil nach der sog. 1 %-Regelung anzusetzen. In einer neuen Entscheidung begründet der...weiter
13.06.2008
Einem Außendienstmitarbeiter wurde von seinem Arbeitgeber für Kundenbesuche ein Dienstwagen überlassen, den dieser auch für Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte nutzen durfte. An einem Tag pro Woche suchte er den Betriebssitz des Arbeitgebers...weiter
20.11.2012
Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte können nur mit der Entfernungspauschale in Höhe von 0,30 € pro Entfernungskilometer als Werbungskosten abgezogen werden. Dies gilt nach einem Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf auch für Fahrten einer...weiter
04.05.2011
Darf ein Arbeitnehmer einen Dienstwagen auch privat nutzen, ist bei der 1 %-Regelung für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte monatlich ein steuerpflichtiger Zuschlag von 0,03 % des Listenpreises pro Kilometer der Entfernung erforderlich....weiter
14.11.2008
Wird der geldwerte Vorteil für die Privatnutzung eines Dienst-Pkws nach der 1 %-Regelung versteuert, sind Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte zusätzlich zu versteuern, wenn das Fahrzeug auch für diese Fahrten genutzt werden kann. Für jeden...weiter
10.07.2016
Vermieter können ihre Fahrten zum Mietobjekt in aller Regel mit 0,30 € pro gefahrenem Kilometer als Werbungskosten absetzen, so dass sich Hin- und Rückfahrt steuermindernd auswirken. Nach einem neuen Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) darf jedoch nur...weiter
15.03.2010
Für die Wege zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte/Betrieb können vom 1. Kilometer der Entfernung 0,30 € als Werbungskosten abgezogen werden. Wird dabei ein Tunnel genutzt, für den eine Mautgebühr erhoben wird, kann diese nicht zusätzlich...weiter
05.04.2011
Wird der geldwerte Vorteil für die private Nutzung eines Dienst-Pkw nach der sog 1 %-Regelung versteuert, ist für die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstätte monatlich ein weiterer Vorteil von 0,03 % des maßgeblichen Listenpreises des Fahrzeugs...weiter
14.12.2014
Nutzt ein Unternehmer einen unternehmerischen Gegenstand (mit Vorsteuerabzugsberechtigung) für Zwecke außerhalb seines Unternehmens oder für den privaten Bedarf seines Personals, löst dieser Vorgang regelmäßig Umsatzsteuer aus - in diesem Fall liegt...weiter
15.12.2008
Darf ein Arbeitnehmer einen betrieblichen Pkw auch privat nutzen, hat er die Fahrten zwischen Wohnung und Arbeitsstäte als geldwerten Vorteil zu versteuern. Dieser beträgt 0,03% des Listenpreises je Entfernungskilometer. Nach der Rechtsprechung des...weiter