Steuernews

12.01.2018
Kindergeld wird in der Regel derjenigen berechtigten Person gezahlt, die das Kind in ihren Haushalt aufgenommen hat. Leben die Eltern zusammen mit ihrem Kind in einem gemeinsamen Haushalt, bestimmen sie untereinander, wem das Kindergeld ausgezahlt...weiter
02.01.2016
Das Statistische Bundesamt hat errechnet, dass Eltern für ihr Einzelkind durchschnittlich 584 € pro Monat nur für sogenannte Konsumausgaben aufwenden - bis zur Volljährigkeit des Kindes summieren sich diese Kosten auf mehr als 126.000 €. Um die...weiter
06.01.2020
Kinder sind etwas Wunderbares, kosten aber auch viel Geld. Das Statistische Bundesamt hat errechnet, dass für ein Kind von der Geburt bis zum 18. Geburtstag Kosten von 126.000 € anfallen. Und Eltern volljähriger Kinder wissen nur zu gut, dass damit...weiter
03.02.2018
Wenn der Nachwuchs studiert oder eine Ausbildung absolviert, werden die Eltern häufig zur Kasse gebeten und übernehmen beispielsweise die Kosten für Lernmaterialien, WG-Zimmer und Verpflegung. Der Fiskus würdigt diesen Einsatz, indem er den Eltern...weiter
17.07.2014
Im Steuerrecht gibt es unter dem Punkt "Sonderausgaben" unter anderem auch den Unterpunkt "lebenslange wiederkehrende Leistungen". Im Normalfall sind das Zahlungen in derselben Höhe, die ein Kind seinen Eltern lebenslang für die Übernahme des...weiter
26.11.2010
Eltern können 30 % des Schulgeldes (höchsten 5.000 €) als Sonderausgaben abziehen. Voraussetzung ist u.a., dass sie für das Kind einen Kinderfreibetrag oder Kindergeld erhalten.Die Finanzverwaltung hat bislang die Schulgeldzahlungen nur...weiter
06.12.2014
Wenn die eigene Tochter in jungen Jahren selbst Nachwuchs bekommt, stellt sich für Eltern die Frage, ob ihnen für diese weiterhin Kindergeld und Kinderfreibeträge zustehen.Nach der früheren Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs (BFH) setzte der Bezug...weiter
20.09.2010
Zahlt der Sozialhilfeträger einem Bedürftigen den Lebensunterhalt, kann er von unterhaltsverpflichteten Angehörigen Ersatz verlangen. Der gesetzliche Unterhaltsanspruch des Bedürftigen geht auf den Sozialhilfeträger über. Gesetzlich...weiter
30.12.2015
„Ohne Steuer-Identifikationsnummer gibt es ab Januar kein Kindergeld mehr“ - solche und ähnliche Schlagzeilen haben viele Eltern in den letzten Monaten in Aufregung versetzt. Was dramatisch klingt, ist dennoch kein Grund zur Eile, denn die...weiter
31.12.2014
Eine doppelte Haushaltsführung wird von den Finanzämtern nur anerkannt, wenn der Arbeitnehmer am Erstwohnsitz einen eigenen Hausstand unterhält. Ist er dort lediglich in einen fremden Haushalt eingegliedert (z.B. bei den Eltern), ohne die...weiter